Lagergeld + Leistungsabrechnung

Die Leistungsabrechnung setzt sich aus den Komponenten Materialbewegung, Lagermiete und Dienstleistung zusammen. Dabei können alle Bestandsbewegungen, Tätigkeiten und Arbeiten in der Verwaltungssoftware zu Abrechnungspositionen führen, die sich in frei definierbaren Zeiträumen zur Rechnungserstellung nutzen lassen.

Die Lagerbewegungsabrechnung beruht sowohl auf Mengen und Preisschwellen als auch auf der Unterscheidung, ob es sich zum Beispiel um Wareneingänge, Kommissionierungen oder Warenausgangsbuchungen gehandelt hat.

Bei Ermittlung der Lagermiete wendet die Software Verfahren wie gleitender Durchschnitt oder Monatshöchstwert an. Als Bewertungsgrundlage dienen hier der Ladungsträger, etwa Euro- oder Industriepaletten, oder der Artikel selbst.

Als logistische Dienstleistungen werden unter anderem Fertigungsprozesse oder manuell erfasste Dienstleistungen – Etiketten aufbringen, Paletten stretchen, QS-Prüfung im Wareneingang, berechnet. Die Abrechnungsläufe können in einem frei definierbaren Zeitraum erfolgen. Kontierungen auf Kostenstellen oder diverse Rechnungsempfänger sind möglich. Sämtliche Abrechnungsdaten speichert das COGLAS WMS täglich automatisch zwischen. Die Konditionen zu allen Abrechnungsarten hinterlegt die Software für jeden Mandanten als Preismatrix. Über Schnittstellen können diese Daten automatisch an Finanzbuchhaltungs- oder Fakturierungssysteme übergeben werden.

Coglas. Logistic Solution.